Get Adobe Flash player
Ein Projekt von

logodajumablack

Tabelle Eliteliga
  SGUVP
EHC Crocodiles Kundl21150646
HC Kufstein21150643
HC Falcons Woodone 21140740
WSG Wattens Pinguins21130840
SC Hohenems21130840
EC Zirl20801225
SV Silz 193022601618
SPG Feldkirch / Lustenau2100210
Nächster Spieltag
This current season is over!
Partner

cslogo

Tiroler Eishockey Verband

logovehv  

 

Facebook Fanbox
In Gedenken

 

logoinmemoriam

 

Besucherstatistik
      1.157.821Besucher gesamt: 
      76Besucher heute: 
      151Besucher gestern: 
316,40Besucher pro Tag: 
Start Landesliga Landesliga News

Riesenjubel in Rankweil - nach dem 5:3 Auswärtserfolg bei den Ice Tigers Dornbirn stehen die Walter Buaba erstmals auf Rang vier der Tabelle und somit auf einem Play-off Platz.

Dazu mussten die Oberländer in Dornbrin aber hart kämpfen. Zehn Minuten vor Spielende führten die Gastgeber mit 3:2, doch in den letzten Minuten gaben die Walter Buaba nochmals alles. Hämmerle sorgte für den Ausgleich und im Powerplay brachte Mayer die Rankler fünf Minuten vor Schluss erstmals in Führung. Spannende Schlussphase und erst vier Sekdunden vor Schluss erlöste Hämemrle die Walter Buaba mit dem 5:3 Siegestreffer. 

Keine Blösse gaben sich die Favoriten - der EHC Montafon feiert einen 6:3 Heimerfolg gegen den SC Hohenems II und die Bulldogs Dornbrin sind in Hard mit 9:5 erfolgreich. In der Tabelle bleiben die Dornbirner Bulldogs damit einen Punkt vor dem EHC Montafon in Führung. Auf Rang drei die Ice Tigers gefolgt von den Walter Buaba. 

Tabelle VEHL 



 

Zum Jahresabschluss kam es am Donnerstag noch zum Schlager zwischen Tabellenführer Weerberg und der zweitplatzierten Spielgemeinschaft Silz/Imst. Mit einem Sieg hätte die Spg punktemäßig mit dem EHCW gleich ziehen können - doch die Holst Truppe zündete im Sennhofstadion ein verfrühtes Feuerwerk. 

Tolle Kulisse ünd über 250 Eishockeyfans im Weerberger Eisstadion sahen von Beginn eine druckvoll agierende Heimmannschaft und in der sechsten Minute sorgten Jud, Heim und Haid für die 3:0 Führung innerhalb von nicht ganz einer Minute. Auch im Mitteldrittel hatten die Gastgeber mehr vom Spiel und Heim, sowie zweimal Plössl sorgten für die 6:0 Führung nach 40 Minuten und somit für die Vorentscheidung in diesem Spitzenspiel. Doch Weerberg war bereits in Silvesterlaune und hatte noch nicht genug. Bis zur 55 Minute erhöhte der Tabellenführer auf 12:0 - erst 40 Sekunden vor Spielende der Ehrentreffer für die Spg durch Fischnaller. 

Der EHC Weerberg kann somit seine Tabellenführung in der Landesliga absichern und wird auch als Leader ins neue Jahr gehen. 

EHC Weerberg  -  Spg Silz/Imst  12:1

weerberg Foto by EHC Weerberg 

 

Auch in der Vorarlbergliga wurde das Jahr nun mit den letzten Spielen abgeschlossen. Meister Montafon feierte zwar noch einen 6_2 Erfolg gegen den EHC Bischof Feldkirch, doch als Tabellenführer werden die Bulldogs Dornbirn den Jaherswechsel verbringen.

Sowohl die Dornbirner, wie auch "Eliteligaaussteiger" Montafon lieferten bisher eine souveräne Saison ab. In den bisherigen acht Spielen gab es für beide Teams erste eine Niederlage - und dies stets im direkten Duell gegeneinander. Nach der 2:14 Niederlage Mitte November im Aktivpark Montafon konnten sich die Bulldogs einige Tage vor Weihnachten revanchieren und feierten in der Arena Dornbirn einen klaren 13:3 Heimerfolg.  Dabei stellen die beiden Teams mit 55 bzw. 58 erzielten Toren auch die stärkste Offensive der Liga, wobei Patrick Ganahl vom EHC Montafon mit 21 Punkten die Scorerliste klar anführt. 

Als erster Verfolger des Spitzenduos stehen die Ice Tigers Dornbrin auf dem dritten Rang - allerdings schon mit sieben Punkten Rückstand auf den zweitplatzierten Montafon. Dahinter kämpfen Hard, Rankweil, Hohenems und der EHC Bischof um den vierten Rang. Die Spannung bleibt somit erhalten und zum Jahresauftakt werden die Verfolger weiter versuchen, den großen Zwei ein Bein zu stellen. Am 7. Jänner empfängt der EHC Montafon dazu das zweite Team des SC Hohenems und die Bulldogs gastieren in Hard. 

Tabelle VEHL

bulldogsvehl

 

Stürmer Klemens Plössl wechselt nach einem kurzen Gastspiel bei den Silz Bulls in der Eliteliga zurück zum EHC Weerberg. 

Der 26-jährige ist dabei mit seiner Erfahrung sehr wertvoll für den Landesligisten. Plössl gehörte lange Zeit zum Kader der Innsbrucker Haie in der Nationalliga und sammelte dort viel Erfahrung. Bereits beim Heimspiel des EHC Weerberg am Freitag gegen Götzens war Plössl wieder im Einsatz und konnte beim 5:4 Erfolg seines Teams zwei Punkte verbuchen. Perfekter Einstand....

welcomeweerberg

 

Der EHC Weerberg setzt seinen Siegeslauf fort und feiert am Sonntag einen 7:5 Heimerfolg gegen den EC Ehrwald.  Dabei waren die Gäste nach dem zweiten Drittel noch mit 5:3 in Führung. 

Ausschlaggebend für den Heimerfolg von Weerberg war dabei ein starkes Schlussdrittel. Lagen die Hausherren nach dem ersten Drittel noch mit 2:1 in Front, gehörte der Mittelabschnitt klar den Gästen aus Ehrwald. Die Außerferner drehten das Spiel und so stand es nach dem zweiten Drittel 5:3 für Ehrwald. Doch im Schlussabschnitt zeigten die Weerberger nochmals wer der Herr im Haus ist und drehten das Spiel innerhalb von zehn  Minuten nochmals zu ihren Gunsten. Am Ende leuchtete dann zur Freude der heimischen Fans ein 7:5 für den EHCW von der Anzeigentafel. Weerberg somit punktegleich mit Kufstein und der Spg an der Tabellenspitze. 

Tabelle TLL

 

 
Weitere Beiträge...
Facebook!