Get Adobe Flash player
Ein Projekt von

logodajumablack

Tabelle Eliteliga
  SGUVP
EHC Crocodiles Kundl21150646
HC Kufstein21150643
HC Falcons Woodone 21140740
WSG Wattens Pinguins21130840
SC Hohenems21130840
EC Zirl20801225
SV Silz 193022601618
SPG Feldkirch / Lustenau2100210
Nächster Spieltag
This current season is over!
Partner

cslogo

Tiroler Eishockey Verband

logovehv  

 

Facebook Fanbox
In Gedenken

 

logoinmemoriam

 

Besucherstatistik
      1.157.823Besucher gesamt: 
      78Besucher heute: 
      151Besucher gestern: 
316,40Besucher pro Tag: 
Start Startseite

Zum Auftakt in die Doppelrunde der Eliteliga verpasst Wattens mit einer Niederlage gegen Kufstein sich das Play-off Ticket zu sichern. Hohenems behält sich hingegen mit einem Sieg bei Meister Kundl die Chance für das Halbfinale noch offen. 

Die Vorarlberger versuchten dabei in Kundl von Beginn weg gut ins Spiel zu kommen, was ihnen auch gut gelang. Scheiber und Unterberger sorgten dann im ersten Drittel auch für die 2:0 Führung der Gäste aus dem Ländle. Auch in weiterer Folge waren die Steinböcke druckvoller und konnten Messner gar mit 3:0 in Führung gehen. Erst im Schlussdrittel  wurden auch die Crocos bissig und Hagler verkürzte auf 1:3. Die endgültige Entscheidung dann zehn Sekunden vor Spielende, als Kainz ins leere Tor zum 1:4 trifft. 

Ein starkes Mitteldrittel reichte den Kufstein Dragons im Alpenstadion von Wattens zum 5:3 Auswärtserfolg. Zwar gingen die Wattener im ersten Abschnitt durch Hruska mit 1:0 in Führung, doch Kufstein drehte im Mitteldrittel die Partie und so stand es nach 40 Minuten 4:2 für die Gäste aus der Festungsstadt. Offenes Spiel dann im Schlussdrittel und Wattens kann noch auf 3:4 verkürzen. Eine doppelte Überzahl in den letzten Minuten nutzt dann aber Eder und trifft zum Endstand von 5:3 für die Kufstein Dragons. 

Keine Probleme hatten am 19. Spieltag die Falcons Woodone beim 9:3 Erfolg gegen Silz und die Gunners aus Zirl beim 11:3 Heimsieg gegen die Spielgemeinschaft aus Vorarlberg. 

 

 

Während drei Spieltage vor Ende des Grunddurchganges erst Meister Kundl fix für das Halbfinale planen kann, kämpfen dahinter vier Teams um die drei verbleibenden Play-off Ticketes.

Dabei kann vor allem der Vize aus Wattens ebenflls schon für die Play-off Serie planen, konnten sich die Penguins am 18. Spieltag mit einem Erfolg gegen die Falcons Woodone absetzen. Hinter Wattens kämpfen aber neben Brixen auch Kufstein und Hohenems und die drei Tickets für die Saisonverlängerung.

Ergebnisse 18. Spieltag:

EC Zirl Gunners  -  EHC Kundl  3;6
HC Brixen  -  WSG Wattens 0:4
SV Silz  -  SC Hohenems  1:10
Spg eldkirch/Lustenau  -  HC Kufstein   4:5

 

Aktualisiert (Montag, den 23. Januar 2017 um 12:25 Uhr)

 

Die 17. Runde in der Eishockey Eliteliga brachte wieder interessante Spiele. Allen voran das Topspiel der Runde  -  Kundl gegen die Falcons aus Brixen. Die Südtiroler mussten dabei zweimal einem Rückstand hinterher laufen - siegten am Ende aber in der Overtime.

Der Meister startete dabei auch gleich mit viel Druck ins Spiel und hatte im ersten Drittel auch mehr Spielanteile. Hagler brachte dazu die Crocodiles in der 14. Minute im Powerplay auch mit 1:0 in Führung. Es dauerte dann bis zur 35. Minute ehe Messner, ebenfalls in Überzahl, zum Ausgleich für die Südtiroler traf. Im Schlussabschnitt nutzte Pittl dann eine erneute Powerplaymöglichkeit und brachte den Gastgeber wieder in Führung. Doch Brixen kämpfte sich zurück und Oberrauch sorgte für den erneuten Ausgleich und somit musste die Entscheidung in der Verlängerung fallen. Gerade mal 53 Sekunden waren dann in der Overtime gespielt, als Rainer zum 3:2 Siegestreffer für die Falcons einnetzte. Am Ende können nun die Crocodiles auch rein rechnerisch fix für das Halbfinale planen und auch die Falcons sicherten sich wichtige Punkte für ein Play-off Ticket. 

Aber auch die Verfolger blieben erfolgreich und sowohl Wattens wie auch Kufstein sicherten sich drei Punkte und bleiben damit auf einem Play-off Platz. Vor allem die Wattens Penguins mussten dafür im Heimspiel gegen die Gunners aus Zirl hart kämpfen. Nach knapp der Hälfte des Spieles führten die Zirler gar mit 4:2, doch dank einem starken Schlussabschnitt konnten die Penguins das Spiel noch drehen und feierten am Ende einen 6:4 Erfolg. Auch die Kufstein Dragons mussten für ihren 4:1 Erfolg gegen Silz hart arbeiten, zeigten die Bulls doch eine starke Vorstellung. 

17. Runde Eishockey Eliteliga

EHC Kundl  -  Falcons Woodone  2:3 nV
HC Kufstein  -  SV Silz  4:1
WSG Wattens  -  EC Zirl  6:4
SC Hohenems  -  Spg Feldkirch/Lustenau  9:1

 

Keine Zeit zum Verschnaufen für die Teams in der Eliteliga. Bereits am Dienstag steht die 17. Runde auf dem Programm und Meister Kundl kann dabei als erstes Team fix das Play-off Ticket lösen

Die Crocodiles haben dabei die Falcons aus Brixen zu Gast und wollen mit einem vollen Erfolg alles klar für das Play-off machen. Doch aufgepasst, auch die Südtiroler kämpfen um das begehrte Ticket und sind derzeit erster Verfolger von Kundl. Mit einem Sieg und drei Punkten würde auch Brixen dem Halbfinale in der Eliteliga einen großen Schritt näher kommen. 

Heimspiele für die anderen Play-off Kandidaten: Die Kufstein Dragons empfangen die Bulls aus Silz und Wattens hat die Zirl Gunners zu Gast im Alpenstadion. Zwar ist für Silz und Zirl der Play-off Zug fast schon abgefahren, trotzdem werden sich beide nicht so einfach geschlagen geben.

Vor einer Pflichtaufgabe steht der SC Hohenems im Heimspiel gegen die Spg Feldkirch/Lustenau. Dabei stehen die Steinböcke nach der Niederlage am Samstag gegen Brixen bereits unter Druck und eine weitere Niederlage könnte schon das Aus der Play-off Träume bedeuten. 

17. Runde - Eishockey Eliteliga

SC Hohenems  -  Spg Feldkirch/Lustenau - 19 Uhr
EHC Kundl  -  Falcons Woodone - 19.30 Uhr
HC Kufstein  -  SV Silz - 19.30 Uhr
WSG Wattens  -  EV Zirl - 19.30 Uhr

 

Zum Abschluss der 16. Runde feiert Meister Kundl einen 7:5 Erfolg gegen stark aufspielende Cracks der Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau. 

Sog Feldkirch&Lustenau  -  EHC Kundl Crocodiles 5:7

 

 

Hochwinterliches Wetter sorgte am Samstag Abend in Hohenems für die Winter Classics der Runde in der Eishockey Eliteliga. Dabei kamen die Falcons aus Brixen aber wesentlich besser zurecht und feierten am Ende einen klaren 4:0 Erfolg beim SC Hohenems. 

Mit über eineinhalb Stunden Verspätung konnte dann das Spiel im Dornbirner Messestadion begonnen werden und die Südtiroler fanden den besseren Start. Braito brachte die Falcons bereits nach 47 Sekunden mit 1:0 in Führung. In weiterer Folge kamen beide Teams immer wieder zu guten Möglichkeiten, doch erst im Mitteldrittel konnten die Gäste aus Brixen durch einen Doppelschlag von Schwitzer und Braito auf 3:0 erhöhen. Im Schlussabschnitt drückten die Vorarlberger dann zwar auf den Anschluss, doch zwei Minuten vor Spielende macht Braito mit seinem dritten Treffer an diesem Abend alles klar und sorgt mit einem Shorthander ins leere Tor für das 4:0. 

Die Falcons sichern sich damit wichtige drei Punkte im Kampf um die Play-off Plätze, während die Emser nun bereits drei Punkte hinter dem vierten Rang auf Platz fünf bleiben. 

SC Hohenems  -   HC Falcons Woodone  0:4

 

Aktualisiert (Sonntag, den 15. Januar 2017 um 19:46 Uhr)

 

Zum Auftakt in die 16. Runde der Eishockey Eliteliga gab es am Freitag Abend Erfolge für Vizemeister Wattens und die Dragons aus Kufstein. 

Die Kufstein Dragons waren dabei in Zirl zu Gast, wo die Hausherren zwar mehr Torchancen vorfanden, doch die Tore machten am Ende die Gäste aus der Festungsstadt. Im Schlussabschnitt machten die Dragons bei einer 3:0 Führung durch zwei Tore von Schopf und einen von Lanz alles klar und feierten in Zirl einen klaren 6:0 Erfolg. 

Einen hart umkämpften 5:3 Heimerfolg feierten die Wattens Penguins gegen die Silz Bulls. Die Bulls starteten dabei stark in das Spiel und konnten im ersten Drittel gut mit dem Vizemeistermithalten. So führten die Silzer nach den ersten 20 Minuten auch mit 3:2. Der Mittelabschnitt gehörte dann aber den Penguins und diese konnten durch Tore von Schönberger, Widnig und Schennach das Spiel drehen und fühten nach dem zweiten Drittel mit 5:3. Im Schlussabschnitt gab es keine tore mehr und so blieb es beim Heimerfolg von Wattens. 

16. Spieltag - Eishockey Eliteliga

EC Zirl Gunners  -  HC Kufstein Dragons  0:6
WSG Wattens Penguins  -  SV Silz Bulls 5:3

 

 
Facebook!