Get Adobe Flash player
Ein Projekt von

logodajumablack

Tabelle Eliteliga
  SGUVP
EHC Crocodiles Kundl21150646
HC Kufstein21150643
HC Falcons Woodone 21140740
WSG Wattens Pinguins21130840
SC Hohenems21130840
EC Zirl20801225
SV Silz 193022601618
SPG Feldkirch / Lustenau2100210
Nächster Spieltag
This current season is over!
Partner

cslogo

Tiroler Eishockey Verband

logovehv  

 

Facebook Fanbox
In Gedenken

 

logoinmemoriam

 

Besucherstatistik
      1.167.786Besucher gesamt: 
      139Besucher heute: 
      173Besucher gestern: 
312,88Besucher pro Tag: 
Start Startseite

In der Tiroler Landesliga musste sich am vergangenen Wochenende die Spielgemeinschaft Silz/Imst erstmals in dieser Saison geschlagen geben. Im Heimspiel gegen den EHC Weerberg setzte es eine bittere 2:9 Niederlage.

Die Gäste aus Weerberg dabei gleich von der ersten Sekunde mit viel Druck und bereits nach 58 Sekunden mit dem ersten Tor - Schöser trifft zum 1:0 für die Gäste. In der gleichen Tonart geht es weiter und die Weerberger mit mehr Spielanteilen können noch vor der ersten Pause auf 4:0 erhöhen. Im Mitteldrittel kann Fischnaller zum 1:4 verkürzen, doch dann machen die Weerberger weiter und Jud, Heim und Strobl machen alles klar und stellen auf 7:1. Das Schlussabschnitt dann nur noch Formsache und am Ende feiert Weerberg einen klaren 9:2 Erfolg bei der Spielgemeinschaft Silz/Imst. 

Heimsiege gab es hingegen  für Kitzbühel (4:1 gegen Götzens) und Ehrwald (2:0 gegen Mils). In der Tabelle ziehen die spielfreien Kufsteiner an  der Spg Silz/Imst vorbei und übernehmen dank dem besseren Torverhältnis den Platz an der Sonne. 

4. Spieltag Tiroler Landesliga

Spg Silz/Imst  -  EHC weerberg  2:9
EHC Kitzbühel II  -  EC Götzens  4:1
EC Ehrwald  -  EHC Mils  2:0

zur Tabelle

silzweerberg15181202 10154766188504549 5818652601512808335 n Foto by EHC ready for nature Weerberg 

 

Keine Verschnaufpause für die Silz Bulls und die Gunners aus Zirl - heute Abend steht das Nachtragsspiel der beiden Teams auf dem Programm und beide wollen punkten. 

Sowohl die Bulls, wie auch die Gunners mussten am Wochenende ohne Punkte das Eis verlassen. Während Silz gegen Hohenems eine Führung verspielte, gab es für die Zirler eine bittere Niederlage gegen Vizemeister Wattens. Dazu verloren die Gunners auch noch Stürmer Ben Payne, der wahrscheinlich auch beim Oberlandderby heute fehlen wird. 

Für beide Teams sind die Punkte wichtig - während Zirl erst einen Zähler einfahren konnte und auf dem vorletzten Tabellenrang steht, konnten die Bulls bereits zwei volle Erfolge feiern und wollen auch im Heimduell gegen Zirl alle drei Punkte holen. 

SV Silz Bulls  -  EC Zirl Gunners  
Dienstag, 22. November - 19.30 Uhr
Eisarena Silz 


 

 

Sechs Spiele - sechs Siege - Meister Crocodiles Kundl bleibt in dieser Eliteligasaison weiterhin ungeschlagen und das Maß aller Dinge. In Brixen feierten die Crocos einen 2:0 Sieg. Aber auch die Verfolger Hohenems, Kufstein und Wattens bleiben dran.

Zwei Tore reichen Kundl in Brixen zum sechsten Sieg in Folge. Dabei starteten die Crocodiles stark in das Spiel, doch auch Brixen kommt immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Torjubel gibt es dann allerdings erst kurz vor der zweiten Pause - Stefan Pittl bringt sein Team mit 1:0 in Führung. Das Spiel weiterhin offen mit leichten Vorteilen für den Meister - erst zwei Sekunden vor Spielende sorgt Haltmeier mit dem 2:0 für die endgültige Entscheidung.

Auch Vizemeister Wattens ist auswärts erfolgreich und kann mit einem 8:3 Erfolg drei Punkte aus Zirl mitnehmen. Dabei starteten die Penguins gleich von Beginn mit viel Druck ins Spiel und gingen in der zweiten Minute durch Schwitzer mit 1:0 in Führung. Wattens drückt weiter und kann durch einen weiteren Treffer von Schwitzer und ein Tor von Soukharev noch vor der Pause auf 3:0 erhöhen. Auch in weiterer Folge bleiben die Wattener das bessere Team am Eis und machen durch Volk und Hämmerle alles klar. Zirl kommt dann zwar auch zu einigen Möglichkeiten, doch mehr als das 3:8 war für die Gunners am Ende nicht drinnen. Doch nicht nur das Spiel haben die Zirler verloren, auch Stürmer Ben Payne musste nach einem Duell Anfang des letzten Drittels vom Eis direkt in die Klinik und wird für mehrere Wochen ausfallen. 

Ein starkes letztes Drittel bringt auch dem SC Hohenems einen Auswärtssieg bei den Silz Bulls. Die Hausherren können zwar in der zweiten Minute durch Schraven im Powerplay in Führung gehen, doch die Vorarlberger gleichen knapp vor der ersten Pause durch Scheiber zum 1:1 aus. Im Mitteldrittel bringt dann Roman Scheiber die Steinböcke in Führung, doch die Bulls treffen durch Plössl erneut zum Ausgleich. Noch vor der zweiten Pause die erneute Führung für die Silzer durch Runer. Der Schlussabschnitt gehört dann aber klar den Gästen aus dem Ländle und in den letzten zehn Minuten drehen die Cracks von Trainer Heimo Lindner das Spiel. Roman Scheiber trifft innerhalb von zehn Sekunden zweimal und plötzlich steht es 4:3 für Hohenems. Silz riskiert dann in der Schlussphase nochmals alles und nimmt den Torhüter vom Eis - Christian Gmeiner dankt und trifft zum 5:3 Endstand für den SC Hohenems ins leere Tor. 

Den einzigen Heimsieg der Runde konnten die Kufsein Dragons einfahren und feierten gegen die Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau einen klaren 15:2 Erfolg. Bereits nach 51 Sekunden starteten die Dragons das Bestschießen und konnten so das Spiel in weiterer Folge klar dominieren. 

Ergebnisse 6. Spieltag - Eishockey Eliteliga

HC Falcons Woodone  -  EHC Kundl Crocodiles  0:2
EC Zirl Gunners  -  WSG Wattens Penguins  3:8
SV Silz Bulls  -  SC Hohenems  3:5
HC Kufstein Dragons  -  Spg VEU/EHC  15:2
wattenszirl20112016
Foto by EC Zirl Gunners 

Aktualisiert (Sonntag, den 20. November 2016 um 11:52 Uhr)

 

Am kommenden Wochenende steht in der Eishockey Eliteliga bereits der siebte Spieltag auf dem Programm. Während Kundl seine Siegesserie fortsetzen will, hofft Zirl gegen Vizemeister Wattens auf einen Heimerfolg. 

„Wir sind nicht so in die Saison gestartet wie wir uns das vorgestellt haben. Die Resultate sind nicht in unserem Sinne. Gegen Wattens wird es aber nicht leichter." Zirl-Stürmer Martin Sturm weiß um die Aufgabe die auf ihn und seine Kollegen an diesem Wochenende wartet. Auch wenn der Vizemeister in diesen Tagen ebenfalls zu kämpfen hat, die Pinguine gehen als Favorit in die Partie gegen Zirl. „Wir müssen uns steigern. Ein Sieg würde der ganzen Mannschaft gut tun", so Sturm.

Nicht zu bremsen ist weiter der amtierende Meister aus Kundl. Fünf Spiele, fünf Siege – souveräne Tabellenführung. In Brixen erwarten Stefan Pittl und Co. aber bissige Hausherren. Wann ist die Siegesserie der Crocodiles Geschichte?

Komplettiert wird die 7. Runde in der Eliteliga mit den Partien zwischen Kufstein und Feldkirch/Lustenau sowie Silz gegen Hohenems. Beide Tiroler Teams hoffen dabei auf wichtige Heimsiege. Insbesondere Kufstein will nach einem passablen Saisonstart mit einem vollen Erfolg gegen das Tabellenschlusslicht am Spitzentrio dran bleiben.

Eliteliga 7. Spieltag:
Freitag 18.11.2016
EC Zirl – Wattens Pinguine 19 Uhr
Falcons Woodone – EHC Kundl 20:30 Uhr
Samstag, 19.11.2016
HC Kufstein – SPG Feldk./Lustenau 17:30 Uhr
SV Silz – SC Hohenems 19 Uhr

 

Landesliga Meister Mils steht bereits am vierten Spieltag leicht unter Druck. Nach zwei Niederlagen zum Saisonauftakt hoffen die Unicorns in Ehrwald auf den ersten Saisonerfolg.

Stürmer Manuel Schönhill haderte vor allem mit der knappen 1:2-Schlappe gegen Kitzbühel. „Wir haben das Unentschieden bis 15 Sekunden vor Schluss gehalten, dann aber das entscheidende Tor bekommen. Das ist bitter. Jetzt müssen wir eben noch weiter zulegen."

Das Überraschungsteam Silz/Imst will im Heimspiel gegen Weerberg hingegen den vierten Sieg in Folge und die Tabellenführung.

Landesliga 4. Spieltag:

Samstag 19.11.2016
EC Ehrwald – EHC Mils 19:30 Uhr
EC Kitzbühel II – EC Götzens 19:30 Uhr
Sonntag 20.11.2016
SPG Silz/Imst – EHC Weerberg 19:30 Uhr

Aktualisiert (Freitag, den 18. November 2016 um 12:01 Uhr)

 

Nach dem dritten Spieltag in der Tiroler Landesliga bleibt die zweite Mannschaft der Kufstein Dragons und die Spg Silz/Imst weiterhin ungeschlagen an der Tabellenspitze..

Die Dragons waren dabei im Außerfern beim EC Ehrwald zu Gast und konnten , auch dank der Verstärkung aus dem Eliteligateam, einen klaren 6:1 Erfolg feiern. Vor allem im letzten Drittel waren die Kufsteiner klar besser und so reichte es klar zu den drei Punkten. Ebenfalls einen klaren 6:1 Erfolg feierte das Team Silz/Imst gegen die Adler aus Kitzbühel. In der Tabelle bleiben somit Kufstein und Silz mit neun Punkten an der Spitze. 

Ergebnisse 3. Spieltag Landesliga

EC Ehrwald - HC Kufstein II  1:6
Mrct EC Götzens - EHC Weerberg  5:6 nV
SPG Silz/Imst - EC Kitzbühel II  6:1

zur Tabelle

 

Zum Auftakt in die fünfte Runde der Eishockey Eliteliga musste sich Vizemeister Wattens im eigenen Stadion geschlagen geben. Hohenems sicherte sich gegen Kufstein einen Last-Minute Sieg. 

Die Wattens Penguins starteten dabei aber planmäßig ins Spiel und hatten im ersten Drittel das Spiel im Griff. Tauber sorgte dazu auch für die 1:0 Führung der Wattener. Auch im Mitteldrittel die Hausherren  mit deutlich mehr Torschüssen, doch die Silz Bulls nutzten die weit weniger Möglichkeiten eiskalt aus. Strobl im Powerplay und Runer sorgten für die 2:1 Führung der Bulls nach dem zweiten Drittel. Im Schlussabschnitt konte Lang noch zum 2:2 ausgleichen, doch Silz nutzte in den letzten zehn Minuten zweimal ein doppeltes Überzahl und stellte so zum 4:2 Endstand und Auswärtssieg. 

Erst in der letzten Minute konnte hingegegn der SC Hohenems den Heimsieg gegen die Kufstein Dragons sicher stellen. Dabei starteten die Vorarlberger stark in das Spiel und gingen in der sechsten Minute durch Gmeiner auch mit 1:0 in Führung. Im Mitteldrittel kamen die Kufsteiner immer besser in Schwung und konnten durch Holst zum 1:1 ausgleichen. Hohenems aber weiterhin gefährlich geht durch Zimmermann erneut in Führung und Scheiber sorgt im Powerplay für den 3:1 Zwischenstand nach dem zweiten Drittel. Im letzten Drittel hatten die Tiroler dann aber mehr vom Spiel und konnten zweimal in Überzahl durch Holst und Sivori gar zum 3:3 ausgleichen. 54 Sekunden vor Spielende nutzt Christian Gmeiner dann aber ein tolles Zuspiel von Benny Staudach und Marcel Hammerer und trifft zur Entscheidung - 4:3 für den HSC. 

Einen 5:3 Auswärtserfolg feierten die Falcons Woodone bei den Gunners in Zirl. Nachlegen müssen die Crocodiles Kundl am Sonntag bei der Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau. 

Ergebnisse 5. Spieltag

WSG Swarovski Wattens  -  SV Silz Bulls  2:4
SC Hohenems  - HC Kufstein  4:3
EC Zirl  -  Falcons Woodone  3:5
Spg Feldkirch/Lustenau  -  EHC Kundl  2:7

silz14956363 1140472516022203 884802865237912406 n
Foto by SV Silz Bulls 

Aktualisiert (Dienstag, den 15. November 2016 um 15:37 Uhr)

 
Facebook!