Get Adobe Flash player
Ein Projekt von

logodajumablack

Tabelle Eliteliga
  SGUVP
EHC Crocodiles Kundl21150646
HC Kufstein21150643
HC Falcons Woodone 21140740
WSG Wattens Pinguins21130840
SC Hohenems21130840
EC Zirl20801225
SV Silz 193022601618
SPG Feldkirch / Lustenau2100210
Nächster Spieltag
This current season is over!
Partner

cslogo

Tiroler Eishockey Verband

logovehv  

 

Facebook Fanbox
In Gedenken

 

logoinmemoriam

 

Besucherstatistik
      1.157.823Besucher gesamt: 
      78Besucher heute: 
      151Besucher gestern: 
316,40Besucher pro Tag: 
Start Startseite

Es war ein furioser Auftakt in die Gebietsligasaison für die Black Hawks Tirol. Gegen Zirl II feierten die Seefelder einen überzeugenden 9:3-Kantersiegt. Diesen Samstag gilt es weiter nachzulegen. Vomp hat hier aber sicher etwas dagegen.

Gebietsliga 2. Spieltag:

Samstag 12.11.2016
Black Hawks – ESV Vomp 19:30 Uhr

 

Vier Spiele, vier Siege, 22:8-Torverhältnis – der amtierende Meister aus Kundl ist auch in dieser Saison bereits wieder das Maß aller Dinge in der Eliteliga.

Dem Sieg im großen Schlager gegen Wattens folgte unter der Woche ein souveräner 6:1-Kantersieg gegen Zirl. Stefan Pittl und Co. lachen verdient von der Tabellenspitze. Obmann Gerhard Maier kritisierte nach dem Spiel die harte Gangart der Zirler. „Wenn man sieht mit wie viel Frust manche gegnerische Spieler ans Werk gehen, dann muss man sich Sorgen um die eigenen Spieler machen."Gegen Feldkirch/Lustenau wär alles andere als ein weiterer voller Erfolg der Crocodiles am Sonntag eine faustdicke Überraschung.

Vizemeister Wattens brennt im Heimspiel gegen Silz hingegen auf Wiedergutmachung. Nach der Niederlage gegen Kundl zählt auch nur ein Sieg, will man an der Tabellenspitze weiter dran bleiben.

Zirl will gegen die Falcons Woodone ebenfalls eine Reaktion auf die 1:6-Schlappe gegen Kundl zeigen. Auf die Dragons aus Kufstein wartet der schwere Gang nach Hohenems. Stürmer Markus Prock: „Wir müssen konzentriert sein und unser Spiel durchziehen."

Eliteliga 6. Spieltag:

Freitag 11.11.2016
Wattens Pinguine - SV Silz 19:30 Uhr

Samstag, 12.11.2016
SC Hohenems – HC Kufstein 19 Uhr
EC Zirl - Falcons Woodone 19 Uhr

Sonntag 13.11.2016
SPG Feldk./Lustenau – EHC Kundl

 

Die Kundl Crocodiles holen sich mit einem 6:1 Erfolg gegen die Zirl Gunners im Nachtragsspiel die Tabellenführung in der Eishockey Eliteliga. 

Die Crocos dabei von Beginn weg mit viel Druck und mit mehr Spielanteilen. In der dritten Minute nutzt Haltmeier eine Überzahl für sein Team und bringt Kundl mit 1:0 in Führung. In dieser Tonart geht es auch weiter - Schuster und Karrenberg sorgen dann für die 3:0 Führung der Gastgeber zur ersten Pause. Das Mitteldrittel war dann geprägt von zahlreichen Strafen der Gunners, doch Kundl konnte daraus kein Kapital schlagen und so blieb es auch nach 40 Minuten beim 3:0. Erst im Schlussabschnitt nutzte Kundl dann zwei Powerplaymöglichkeiten und zog auf 5:0 davon. Hechenberger mit einem Short-Hander sorgte dann für das 6:0 ehe Schnaller noch den Ehrentreffer für die Gunners erzielte. 

EHC Kundl Crocodiles  -  EC Zirl Gunners  6:1 (3:0, 0:0, 3:1)

 

Aktualisiert (Mittwoch, den 09. November 2016 um 11:10 Uhr)

 

Der SC Hohenems bestritt am Sonntag Nachmittag ein vorgezogenes Spiel der 14. Runde und holte sich dank einem 6:3 Erfolg bei der Spielgemeinschaft Feldkirch/Lustenau -  zumindest vorübergehend - die Tabellenführung in der Eliteliga. 

Nachdem die Steinböcke bereits am Tag zuvor im eigenen Stadion auf die Spielgemeinschaft traf und einen 9:6 Erfolg feierte, wollten die Cracks rund um Heimo Lindner auch in der Vorarlberghalle voll punkten. Doch die junge Mannschaft der Spg spielte stark und kam immer wieder zu guten Möglichkeiten. Das erste Mal jubeln durften dann allerdings die Emser - Kainz bringt den HSC in der achten Minute mit 1:0 in Führung. Doch nur drei Minuten später kann Ratz zum 1:1 ausgleichen. Mit dem gerechten Remis geht es dann auch in die erste Pause. Auch im Mittelabschnitt die Spielgemeinschaft stark, doch die Gäste aus Hohenems cleverer und Christian Gmeiner sorgt mit seinen beiden Treffern für die 3:1 Führung der Emser nach zwei Dritteln.

Im Schlussabschnitt sorgt dann Scheiber mit dem 4:1 für die vermeintliche Vorentscheidung. Doch das junge Gastgeberteam kämpft weiter aufopferungsvoll und kann durch Schröder und Sticha nochmals auf 3:4 verkürzen. Drei Minuten vor Spielende nutzt Scheffknecht eine Überzahlmöglichkeit für den HSC und trifft zum 5:3 und Michael Lissek macht dann Sekunden vor der Schlussirene alles klar zum 6:3. Am Ende ein hartumkämpfter Sieg für die Emser, die sich damit die Tabellenführung sichern. Allerdings können sich die Crocodiles aus Kundl am Dienstag mit einem Sieg beim Nachtragsspiel den Platz an der Sonne holen.

SPG Feldkirch/Lustenau  -  SC Hohenems  3:6 (1:1, 0:2, 2:3)

 

 

Der SC Hohenems feiert im Derby gegen die Spielgemeinschaft einen klaren 9:6 Erfolg, während sich die Kufstein Dragons im Südtirol bei den Falcons erst in der Verlängerung durchsetzen. Das Spiel Silz gegen Zirl musste abgesagt werden. 

Im Emser Eisstadion versuchten die Hausherren geich von Beginn weg das Kommando zu übernehmen und durch zwei Treffer von Christian Messner stand es nach fünf Minuten bereits 2:0 für die Steinböcke und alles lief nach Plan. Die junge Truppe der Spg bleibt immer gefährlich und kommt auch öfters vor das Tor des HSC - in der 12. Minute trifft Preiss auch zum 1:2 Anschluss. Doch Pascal Kainz und Lukas Fritz sorgen dann noch vor der ersten Drittelspause für den 4:1 Zwischenstand der Gastgeber. Das Mitteldrittel wurde dann von den Emsern klar dominiert und so stand nach 40 Minuten auch verdient ein 8:3 auf der Anzeigentafel des Eisstadions Herrenried. Im Schlussabschnitt konnten die jungen Cracks von Spg Trainer Thomas Sticha aber nochmals aufzeigen, doch mehr als das 9_6 war an diesem Abend nicht mehr drinnen und die Emser bleiben somit auch im zweiten Heimspiel der Saison ungeschlagen. 

Spannend und ausgeglichen verlief das Duell zwischen den Falcons Woodone und den Kufstein Dragons. Kufstein konnte im ersten Drittel zwei Überzahlchancen nicht nutzen, aber auch die Südtiroler waren im Abschluss erfolglos und so ging es mit einem 0:0 in die erste Pause. Im Mitteldrittel brachte Steinacher die Drachen mit 1:0 in Führung, was dann auch der Stand nach 40 Minuten war. Blitzstart der Falcons ins Schlussdrittel und Oberrauch sorgte bereits nach 46 Sekunden für den 1:1 Ausgleich. Trotz teilweise Überlegenheit der Südtiroler gab es kein Tor mehr und so musste die Overtime die Entscheidung bringen. Hier war es Willi Lanz der nach 2.39 Minuten den Extrapunkt für Kufstein sicher stellen konnte. 

Das Tiroler Derby zwischen dem SV Silz und den Gunners aus Zirl musste aufgrund der Witterung und der fehlenden Eisfläche in Silz verschoben werden. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

SC Hohenems  -  SPG Feldkirch/Lustenau  9:6 (4:1, 4:2, 1:3)
Falcons Woodone  -  HC Kufstein Dragons  1:2 nV (0:0, 0:1, 1:0. 0:1)

 

 

 

Im Spitzenspiel der vierten Runde feierte Meister Kundl einen 4:2 Erfolg gegen Vizemeister Wattens. Die Crocos übernehmen damit die Tabellenführung in der Eliteliga - trotz einem Spiel weniger. 

Tolle Stimmung im Wattener Alpenstadion und über 400 Eishockeyfans freuten sich auf das Finalduell der vergangenen Saison. Gastgeber Wattens Anfangs mit mehr Druck und guten Möglichkeiten, doch in der elften Minute hatten die Crocodiles knapp eine Minute doppelte Überzahl, konnten diese aber nicht nutzen und so blieb es beim 0:0 - gleichzeitig auch der Stand nach dem ersten Drittel. In der 34. Minute kann dann Pittl sein Team in Führung bringen, doch nur drei Minuten später kann Sarg den Ausgleich für die Penguins erzielen. Nach einem Blitzstart von Wattens ins Schlussdrittel und dem 2:1 Führungstreffer durch Schönberger nach 47 Sekunden, werden die Kundler immer stärker und machen ordentlich Druck. Zitz erzielt den Ausgleich und zwei Powerplaytore durch Hagler und Hechenberger sorgen dann für die Entscheidung in Wattens - Meister Kundl siegt mit 4:2.

WSG Wattens Penguins  -  EHC Kundl Crocodiles  2:4 (0:0. 1_1. 1:3)'
Tore: Sarg, Schönberger bzw. Pittl, Zitz, Hagler, Hechenberger

kundl

Aktualisiert (Samstag, den 05. November 2016 um 10:42 Uhr)

 

Es ist das große Schlagerspiel der noch jungen Eliteligasaison. Meister gegen Vizemeister, Kundl gegen Wattens – Spannung ist vorprogrammiert.

Beide Mannschaften führen auch in dieser Saison die Tabelle an, das „Imperium" aus Wattens brennt umso mehr auf die große Revanche. „Natürlich ist es ein besonderes Spiel und wir wollen unbedingt gewinnen. Die Finalniederlage ist jedoch bereits Schnee von gestern. Kundl ist auch in dieser Saison wieder ein Topteam. Wir müssen unsere beste Leistung bringen", so Wattens-Crack Valentin Schennach. Neuzugang Martin Volk: „Kundl ist der amtierende Meister und brandgefährlich. Wir wollen aber jedes Heimspiel gewinnen und werden alles geben." Mit einem Sieg könnte der amtierende Meister aus Kundl in der Tabelle mit Wattens gleichziehen – Motivation genug. „Es wird ein spannendes Duell. Wattens hat weiter aufgerüstet und ist sicher ein großer Favorit auf den Titel."

Ein weiteres Tiroler Derby steigt in Silz. Die Bulls wollen dabei den Vorsprung auf Zirl weiter vergrößern und hoffen auf den nächsten Sieg. Ebenen jenem vollen Erfolg laufen die Gunners noch hinterher. In Silz soll der Bann nun aber gebrochen werden.

Eliteliga 3. Spieltag:

Freitag 04.11.2016
Wattens Pinguine - EHC Kundl 19:30 Uhr
Samstag, 05.11.2016
SC Hohenems – Feldkirch/Lust. 19 Uhr
Falcons Woodone – HC Kufstein 20 Uhr
Sonntag 06.11.2016
SV Silz – EC Zirl 18 Uhr

 

 
Facebook!